Datenweitergabe an Transportunternehmen

Weitergabe der Emailadresse an Versanddienstleister

Sie haben auf unserer Internetseite die Wahl der Weitergabe Ihrer Emailadresse zuzustimmen um somit dem gewählten Versanddienstleister zu ermöglichen, die Lieferung anzukündigen oder mit Ihnen abzusprechen. Nachfolgend informieren wir Sie darüber, welche Daten an den Versanddienstleister weitergegeben werden und aufgrund welcher Rechtslage dies geschieht:

Wenn die Zustellung Ihrer Ware durch den Versanddienstleister DPD oder DHL erfolgt und Sie im Bestellprozess ausdrücklich in die Weitergabe Ihrer Emailadresse zustimmen, wird diese an DPD bzw. DHL zur Ankündigung der Lieferung oder Abstimmung des Liefertermins weitergegeben. Die rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), welche uns die Verarbeitung der Daten ermöglicht, wenn Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben. Wenn Sie der Weitergabe der Emailadresse nicht zustimmen, erfolgt keine Zustellung durch DPD bzw. DHL, da eine Ankündigung der Lieferung oder eine Abstimmung des Liefertermins dann nicht möglich ist.

Eine erteilte Einwilligung in die Datennutzung kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden. Wenden Sie sich hierfür bitte an den Verantwortlichen für die Datenverarbeitung (dieser wird unter Punkt 7 unserer Datenschutzerklärung genannt), oder an den Versanddienstleister direkt.

Adressen unserer Versanddienstleister:
   DPD → DPD Deutschland GmbH, Wailandtstraße 1, 63741 Aschaffenburg
   DHL → Deutsche Post AG, Charles-de-Gaulle-Straße 20, 53113 Bonn

Meine E-Mail-Adresse darf zwecks meiner Information über den Versandstatus meiner Bestellung an das jeweilige Transportunternehmen weitergegeben werden.